Dipl.-Ing. Lutz Allner
Korrosionsschutzsachverständiger für
Ingenieurbauwerke, Behälter, Tanks

Korrosionsschutz, alles schon im Griff?

Korrosionsschäden
 Jährlich werden enorme finanzielle Mittel zur Beseitigung von Korrosions- und Folgeschäden sowie für vorbeugende Korrosionsschutzmaßnahmen aufgebracht. Aber noch in vielen Fällen ist das Ergebnis dieser Aufwendungen unbefriedigend. Alle Korrosionsschäden sind sicherlich nicht vermeidbar, doch könnten sie auf ein Minimum reduziert werden.



Korrosionsschäden Noch nicht überall wird dem Korrosionsschutz die erforderliche Beachtung geschenkt. Das beginnt bei nicht beschichtungsgerechter Konstruktion von Bauteilen und geht über die falsche Auswahl von Beschichtungssystemen, Verarbeitungsfehler, unangemessene mechanische, chemische und thermische Beanspruchung bis hin zu ungenügender Kontrolle und Wartung.

Korrosionsschäden Die Folgen sind fatal und immer mit enormen Kosten verbunden (z.B. durch Stillstandszeiten, Produktions- und Lieferausfälle, Vertragsstrafen, infrastrukturelle Probleme bei Brückensperrungen, Gefährdungen und Umweltschäden bei undichten Behältern und Tanks und vieles mehr). Das muss nicht sein.



Ein Vorschlag

Hochspannungs-Porenprüfgerät 0,5 ... 30 kV Fachleute schätzen heute ein, dass die durch Korrosionsschäden und vorbeugenden Korrosionsschutz verursachten Kosten um bis zu 25 % gesenkt werden können, wenn das potentiell vorhandene Fachwissen im Korrosionsschutz überall zielgerichtet angewendet wird.


Schichtdickenmessgerät mit umfangreichen statistischen Auswertungsmöglichkeiten Verständlicherweise ist nicht jedes Unternehmen in der vorteilhaften Lage, einen Korrosionsschutzfachmann fest anzustellen. Deshalb bietet es sich eigentlich an, bei konkreten Fragen einen Sachverständigen hinzuzuziehen. Der kennt die im Korrosions- und Tankschutz geltenden Regelwerke und Vorschriften, verfügt über die branchentypischen Mess- und Prüfgeräte und natürlich über langjährige Berufserfahrung.


Taupunktmessgerät zur Prüfung der klimatischen Bedingungen
 Eine zusätzliche Sicherheit erhält man, wenn die Ausführung der Korrosionsschutzarbeiten von Sachverständigen überwacht und die Funktionstüchtigkeit des Korrosionsschutzes innerhalb des Gewährleistungszeitraums regelmäßig kontrolliert wird.


Hydraulisches Haftfestigkeitsprüfgerät 0 ...20 MPa
 Die Aufwendungen für den unabhängigen externen Fachmann betragen nur einen Bruchteil von den Kosten, die nachträglich durch unsachgemäß geplanten bzw. ausgeführten Korrosionsschutz entstehen können. Das sollte doch eine Überlegung wert sein.